Funktionsweise Pulsuhr: Wie funktioniert eine Pulsuhr?


Moderne Pulsuhren verfügen über einen Brustgurt. Der felxible Gurt wird unterhalb der Brust getragen und misst die Herzfrequenz über zwei integrierte Hautelektroden. Der aktuelle Wert der Herzfrequenz wird als Funksignal an die Armbanduhrm gesendet, die dann die Werte auf dem Display anzeigt.

Um die Qualität und Effektivität des Trainings zu optimieren sind wichtige Funktionen unerlässlich. Hier erfahren Sie alles Wissenswerte über die verschiedenen Funktionsweisen einer Pulsuhr. Wenn Sie sich eine Pulsuhr zulegen möchten dann lesen Sie hier die ausführlichen Funktionsbeschreibungen.

Pulsuhr Radfahren
Ein Fall für eine Pulsuhr: Radfahren

  • Alarmsignal bei Über-/
    Unterschreitung des idealen
    Pulsintervalls:

    Eine gute Pulsuhr zeichnet sich vor allem die Möglichkeit, ein oberes und unteres Pulslimit festlegen zu können aus. Gerät Ihre Pulsfrequenz aus dem Takt ertönt ein Signal und zeigt damit an ob Sie langsamer oder schneller joggen sollten. Dadurch wird das Training effektiver und der Pulsuhrträger kann eine Überbeanspruchung seines Körpers leichter erkennen und vermeiden.

  • Störsicherheit (Codierung):

    Diese Funktion ist besonderes für Wettkämpfe oder das Trainieren in Fitnessstudios geeignet, damit die Pulsdaten nicht auf andere Pulsuhren übertragen werden. Die digitale Codierung verhindert das Einsehen von Daten der anderen Pulsträger auf dem eigenen Pulsuhr Display.

  • Puls durchschnitt/max:

    Einige Pulsuhren geben nicht nur den momentanen Puls an, sondern errechnen einen Durchschnittspuls über die gesamte Trainingszeit. Diese wichtige Ausstattung zeigt die Differenz zwischen aktueller und maximaler Herzfrequenz in Prozent an.

  • Kalorienverbrauch:

    Diese Funktion ermittelt die während eines Trainings verbrauchten Kalorien. Sie ermöglicht es Ihnen, die verbrauchten Kilokalorien in einer Trainingseinheit zu bestimmen. Einige Pulsuhren zeigen neben den verbrauchten Kalorien auch das verbrannte Fett an.

  • GPS:

    Pulsuhren mit GPS Austattung zeigen zusätzliche Messfunktionen wie Geschwindigkeit und Distanz an. Dabei wird über Satellit die zurückgelegte Distanz gemessen. Mit Hilfe der Zeit lässt sich aus diesen zwei Parametern ziemlich genau die Geschwindigkeit bzw. Durchschnittsgeschwindigkeit ermitteln.

  • Barometrischer Höhenmesser:

    Für Sportler die gerne Bergsteigen oder Wandern gibt es sogar Pulsuhren mit integriertem Höhenmesser. Der barometrische Höhenmesser misst anhand des Luftdrucks die Höhen und berechnet die Steigung und das Gefäll. Barometrische Höhenmesser sind viel exakter bei der Messung als die Höhenangabe vom GPS Signal.

Das bin ich - Rolf
Das bin ich - Rolf
Mein Name ist Rolf, 37, ich bin leidenschaftlicher Sportler und betreibe Sportarten wie Fitness, Schwimmen und Joggen.Ich weiß, was eine gute Pulsuhr kennzeichnet und möchte gerne meine persönlichen Erfahrungen an andere weitergeben.

Schöne Grüße, Rolf
Suche
Über diese Seite

Zusammenfassung

Moderne Pulsuhren verfügen über einen Brustgurt. Der felxible Gurt wird unterhalb der Brust getragen und misst die Herzfrequenz über zwei integrierte Hautelektroden. Der aktuelle Wert der Herzfrequenz wird als Funksignal an die Armbanduhrm gesendet, die dann die Werte auf dem...